Letztes Feedback

Meta





 

Studenten und Partys

Als ich angefangen habe zu studieren (vor 5 Jahren) dachte ich Studenten und Partys gehören einfach zusammen. Nach dem Abitur habe ich erstmal 2 Semester Chemie studiert bevor ich gemerkt habe, dass das nicht das Richtige für mich ist. Auch wenn das Studienfach nicht gepasst hat, dann wurde ich doch in Bezug auf das Feiern nicht enttäuscht. Jeden Donnerstag gab es eine andere heiße Party. Man hat gefeiert, getrunken und getanzt. Wie ihr euch sicher denken könnt, hatte das Auswirkungen auf die Anwesenheit und die Aufmerksamkeit in den Vorlesungen am Freitag javascript:insertEmotion('http://blogmag.de/ap/smilies/wink2.gif', 'emotion'); Ich habe dann zu den Sprachwissenschaften gewechselt. Auch hier haben wir ordentlich gefeiert, zwar nicht mehr so regelmäßig aber immerhin. Aber seit ich meinen Master in Medien- und Kommunikationsmanagement mache habe ich feststellen müssen, dass nicht alle Studenten automatisch feiern können. Am Samstag war die Abschlussfeier der Bachelor- und Masterabsolventen. Nach der offiziellen Zeugnisübergabe sollte noch eine Party stattfinden. Leider blieb es bei "sollte". Die Studenten standen in Grüppchen zusammen und nippten ab und zu an einem Cocktail. Die Musik war nicht laut, aber das war auch egal weil sowieso niemand tanzte. Um Mitternacht war dann die ganze Veranstaltung schon wieder vorbei... Dazu kann ich nur sagen, Augen auf bei der Studienwahl javascript:insertEmotion('http://blogmag.de/ap/smilies/wink2.gif', 'emotion');

18.6.12 20:43, kommentieren

Werbung


Wieso gibt es in jeder Fernsehserie einen Weiberheld?

Hej ihr Lieben, ist euch schon mal aufgefallen, dass die Charaktere in Fernsehserien immer gleich sind. In fast jeder Serie gibt es einen Weiberheld. Dabei spielt es keine Rolle, ob es ein Krimi ist, eine Sitcom oder eine Soap. Two and a half men ist eine Show über einen Frauenheld und seinen Bruder, in NCIS ist es Tony der hinter allem her ist was einen Rock trägt, bei Friends war es Joey, der dafür gesorgt hat, den Sex in die Serie zu bringen, bei Cold Case ist Scotty Valens durch hübsche Frauen von den Mordfällen abgelenkt und bei meiner Lieblingsserie How I met your mother bekommt Barney nicht genug von dem schönen Geschlecht und sorgt damit für viele lustige Sprüche. Ihr wisst sicher, dass ich ewig so weiter machen könnte. Aber wieso verkauft sich der Frauenheld so gut, dass jeder Serienmacher denkt er braucht einen? Erhöhen sie die Einschaltquoten bei den Männern, die hoffen sich einen coolen Anmachspruch abzu-schauen oder doch eher bei den Frauen? Wer liebt die Frauenhelden mehr. Ich gestehe ich fühle mich von allen vorhergenannten Männern durchaus angezogen, mal abgesehen von Charly Harper aus Two and a half men, aber das auch nur auf Grund des Alters. Den 25-jährigen Charly hätte ich sicher auch nicht von der Bettkante gestoßen . Fühlt man sich von den Frauenhelden angezogen weil sie nun mal Frauenhelden sind oder hat es andere Gründe. So cool die Jungs mit ihrer Art ja sind, wir sehen in der Serie auch die Frauen die sich von ihnen abschleppen lassen. Und mal ehrlich keine Frau will morgens auf-wachen und anstatt dem heißen Typen der letzten Nacht nur einen Zettel finde. Vielleicht ist es aber auch nur, weil wir in der Serie wissen, dass es ein Frauenheld ist. Uns würde der Feh-ler nicht passieren. In der Serie kennen wir die Charaktere wir würden wissen, dass Barney uns am nächsten Morgen mit einer fadenscheinigen Geschichte abspeist, die noch unglaubli-cher ist als die, mit der er uns ins Bett gekriegt hat. Wir würden nicht hoffen, dass Joey aus Friends uns noch anruft, denn wir wissen er ruft nie an. Ist es das Wissen, dass es solche Jungs auch in echt gibt und Frauen die genauso doof sind wie wir, weil sie auch schon mal auf so einen reingefallen sind? Oder ist es das Wunschdenken einer jeden Frau, den Mann zu ändern, weil man selber etwas Besonderes ist, bei der alles anders wird? Das Problem ist ja, bei einem Frauenheld ist man nichts Besonderes, da gab es schon so viele vorher, dass der Typ doch so überwältigt ist, von allen seinen Verflossenen, dass er gar keinen Blick mehr für so was hat. Vielleicht ist auch der Grund, dass wir ihre Sprüche lustig finden und uns einreden im echten Leben fallen wir auf so einen nicht rein. Ich persönlich hoffe ja insgeheim einmal die Frau zu sein, die einen Frauenhelden bändigt, weil ich so unglaublich im Bett war . Auch wenn na-türlich völlig klar ist, dass das Wunschdenken ist.

2 Kommentare 14.6.12 22:06, kommentieren

My life

Hallo ihr Lieben, auch wenn in meinem Profil schon einige wichtige Infos über mich stehen, möchte ich hier nochmal ein paar Dinge ansprechen. Ich lebe allein in einer kleinen Stadt. Ich wohne hier seit ein paar Monaten, davor habe ich meinen Bachelor in einer größeren Stadt gemacht. Das anonyme Studentenleben in der Großstadt ist jetzt aber vorbei. Hier gibt es zwar auch Unipartys, aber hier weiß dann am nächsten Tag gleich jeder wer was mit wem hatte oder wer etwas zu viel getrunken hat. Im schlimmsten Fall wissen sogar die Dozenten bescheid. Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, dass das eine ganz schöne Umstellung für mich war. In meinem Blog schreibe ich was mir alles so passiert. Oder auch wie ich damit klar komme, dass in meinem Wohnort nichts los ist. Ab und zu wird auch mal eine Männergeschichte dabei sein, entweder eine aktuelle oder auch mal eine aus der Vergangenheit, die mich noch beschäftigt. Aber meistens werden es einfach meine Gedanken sein. Die können auch mal etwas verrückt sein

2 Kommentare 14.6.12 21:53, kommentieren